0611 - 72 44 112 info@nick-melekian.de
  • Zur Übersicht des Blogs "Allgemeine Lebenstipps und Inspiration - Glücklich & selbstbestimmt"

  • Zur Übersicht des Blogs "In Liebe sein - inneres Glück durch Liebe"

  • Zur Übersicht des Blogs "Berufsgeschichten"

  •  

     

    Kennst du den folgenden „nachdenklichen“ Witz?

    „Ein Wissenschaftlicher möchte etwas erläutern: „Was ist der Unterschied zwischen dem Gehirn eines Hundes und dem eines Menschen?“

    Ein Mann fühlt sich angegriffen und meldet sich: „Sie können nicht so ungerecht den Hunden gegenüber sein!“

    Der Witz zielt auf die in jedem von uns innewohnende „selektive Wahrnehmung“ ab. Also darauf, wie jeder in seinem eigenen Weltbild verhaftet ist. Die allermeisten Menschen sind davon überzeugt, dass die Welt, so wie sie diese sehen, auch wirklich so sei. Jedoch gibt es nicht „die eine Welt“ oder „die eine Weltsicht“, da jeder seine Welt selbst erschafft, weil jeder die Welt mit anderen Augen sieht.

    Vielleicht nutzt du die kommenden Minuten dazu, etwas zur Ruhe zu kommen. Dich auf dich selbst zu besinnen und zu versuchen, dein eigenes Leben einmal von außen zu betrachten: Wenn ein Außerirdischer dein Leben von außen sehen würde, was würde er wohl denken? Was würde er sehen? Das Gleiche wie du?

    Manchmal benötigt es diese kurzen Momente des Innehaltens, um sein Leben neu auszurichten. So, wie du es dir wünschst. Um dein Leben in Glück zu realisieren. Und, um die Welt mit anderen Augen zu betrachten. Das bringt uns ganz oft etwas weiter. Es geht auf der einen Seite darum, zu sehen, was du nicht willst. Aber dann auch zu schauen, was du dir wünschst. Und damit geht es dann nur noch um das wie, also, wie erreichst du deine Wünsche?

    Wenn du andere Menschen fragst, was sie wollen, werden diese dir meist ausführlich sagen können, was sie NICHT wollen! Selten aber, wie genau sie sich ihr Leben wünschen und was sie dafür tun. Du hast die Wahl: Vergeudest du deine Energie mit dem, was du nicht willst und hängst weitestgehend in negativen oder vergangenheitsorientierten Gedanken? Oder denkst du eher darüber nach, wie du deine Wunschträume erarbeiten könntest?

    Nimm dir regelmäßig Zeit für dich. JETZT. Nicht morgen, nicht übermorgen, nicht in 10 Jahren oder, wenn du in Rente bist. Ob du alleine die Feiertage erlebst oder gemeinsam, ob du arbeitest oder frei hast, nimm dir regelmäßig Zeit für den wichtigsten Menschen in deinem Leben – DU selbst! Wenn Du liebevoll für dich sorgst (es geht dabei nicht um Egoismus), kannst du dieses Liebevolle auch auf andere übertragen.

    „Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man so gar nichts tun kann: der eine heißt gestern, der andere heißt morgen; also ist heute der richtige Tag um zu lieben, zu handeln und vor allem zu leben. (Dalai Lama)

    Ich wünsche dir ein erfülltes Leben!

    Es grüßt Dich ganz herzlich
    Nick Melekian

     

    P.S.: Suchst du nach wöchentlicher Inspiration, ohne viel lesen zu müssen?

    Text: © Nick Melekian, Bild: © Martin Schemm / pixelio.de